Klassifizierungs- und Merkmalnorm für die Pneumatik

Shutterstock

ISO hat die Norm ISO 18582-2 im November 2018 veröffentlicht. Sie strukturiert Pneumatikprodukte in Klassen und legt für sie Merkmaldefinitionen fest.

Damit eine Kommunikation im Rahmen von Industrie 4.0 möglich ist, sind eine Klassifizierung und eindeutige Beschreibung von Produkten notwendig. Die unter deutscher Leitung erarbeitete Norm ISO 18582-2 bildet hierzu mit seinen Klassen- und Merkmaldefinitionen für die Pneumatik eine Basis.

Nutzung der ISO-Merkmale bei eCl@ss
Die Merkmale der Norm orientieren sich an den Katalogdaten der Pneumatikprodukte. Die Pneumatikexperten werden die standardisierten Merkmale bei dem Konsortialstandard eCl@ss, einem über Branchengrenzen hinweg genutzten Datenstandard, einpflegen. Bei diesem wurde bereits eine Klassifizierung erstellt.

Die Hydraulik-Fachgruppe bei eCl@ss hat eine Klassifizierung und erste Merkmale für Hydraulikprodukte fertiggestellt.

eCl@ss wird den neuen Release, der die Ergebnisse der Fluidtechnik-Fachgruppen beinhaltet, voraussichtlich im Juni 2019 veröffentlichen.

Industrie-4.0-relevante Merkmale für die Fluidtechnik
Ein Arbeitskreis des Fachverbands Fluidtechnik hat parallel zu den bei ISO und eCl@ss laufenden Arbeiten Industrie-4.0-relevante Merkmale für die Pneumatik und die Hydraulik ermittelt, die über reine Katalogdaten hinausgehen. Die zuständigen eCl@ss-Fachgruppen werden diese entsprechend standardisieren.