VDMA empfängt Fluidtechnikexperten zu ISO-Sitzungen

VDMA

ISO-Gremien trafen sich im Oktober 2018 beim VDMA, um an Internationalen Normprojekten zu fluidtechnischen Bauteilen zu arbeiten.

Der VDMA empfing Fluidtechnikexperten aus acht Nationen. Sie entwickelten ISO-Normprojekte zu Dichtungen, Verschraubungen und Hydrozylinder weiter.

Bei weiteren Treffen bearbeiteten Arbeitsgruppen 2018 ISO-Normprojekte zu anderen fluidtechnischen Bauteilen sowie zu Hydraulik- und Pneumatikanlagen.

Methoden zur Reibkraftbestimmung für Hydraulikzylinder

Der deutsche Projektleiter hatte einen Entwurf zur Revision von ISO 10100, Abnahmeprüfung für Hydraulikzylinder, mit zusätzlichen optionalen Prüfungen der Leckage der Kolbendichtung und der Reibkraft vorgelegt. Die Reibkraftprüfung entspricht hierbei der Methode nach VDMA 24577. Die Arbeitsgruppe sah keinen größeren Änderungsbedarf und empfahl dem übergeordneten Unterkomitee die öffentliche Umfrage ISO/DIS 10100 einzuleiten.

Neue Maße für metrische Einschraublöscher mit O-Ring-Abdichtung

Das für Rohrverschraubungen zuständige Unterkomitee ISO/TC 131/SC 4 hat ISO/DIS 6149-1, metrische Einschraublöcher mit O-Ring-Abdichtung, zur Schlussumfrage ISO/FDIS 6149-1 freigegeben. Die neue Geometrie der Einbauräume vermeidet mögliche Probleme mit der O-Ring-Kompression bei den beiden kleinsten Abmessungen.

Prüfverfahren für hydraulische Rohrverschraubungen aktualisiert

Deutschland hat unter anderem vorgeschlagen, dass in ISO/CD 19879 bei der Schwingungs- und der Impulsprüfung die Prüfspannung auf 60 N/mm² begrenzt wird, da die Dauerfestigkeit nicht-linear zur Mindeststreckgrenze ansteigt. Die Norm verhindert dadurch unrealistische Prüfanforderungen für Stähle mit einer Streckgrenze von über 235 MPa, die typischerweise bei höheren Bemessungsdrücken eingesetzt werden. Der Projektleiter wird den Entwurf entsprechend der akzeptierten Kommentare ändern, so dass die öffentliche Umfrage ISO/DIS 19879 eingeleitet werden kann.

Herstellerprüfungen von flachdichtenden Schnelltrennkupplungen mit neuen Größen

Die Arbeitsgruppe hat einen Zeitplan bis 2020 für umfangreiche Herstellerprüfungen aufgestellt, um die Austauschbarkeit flachdichtender Schnelltrennkupplungen nach ISO 16028 mit neuen Größen zu gewährleisten. Das zuständige Unterkomitee hat das Projekt gestoppt. Wenn die Hersteller die Prüfungen erfolgreich abgeschlossen haben, wird das Projekt neu gestartet.

Projekte zu weiteren Produktgruppen

Experten führten 2018 bei weiteren Treffen die Standardisierungsarbeiten fort, unter anderem für Hydraulikventile, -pumpen und -filter als auch pneumatische Ventile.

Verbesserung der Energieeffizienz von Hydraulik- und Pneumatikanlagen

Die VDMA-Einheitsblätter 24580 und 24581, Anwendungshinweise zur Optimierung der Energieeffizienz von Hydraulik- und Pneumatikanlagen, dienten als Vorlage für die Technical Reports ISO/TR 22164 und ISO/TR 22165.

Die Arbeitsgruppe ISO/TC 131/SC 9/WG 1 hat umfangreiche Änderungen beschlossen. Deutschland berät in dem nationalen Arbeitsausschuss über den neu strukturierten Entwurf. ISO/TC 131/SC 9/WG 1 wird diesen in der nächsten Sitzung im Mai 2019 diskutieren.

Das Unterkomitee ISO/TC 131/SC 9 hat zugestimmt, ISO/TR 22165 ohne wesentliche Änderungen gegenüber VDMA 24581 zu veröffentlichen (herausgegeben im November 2018).

Industrie 4.0: Klassifikationsnorm für Pneumatikbauteile auf den Weg gebracht

ISO/DIS 18582-2 zielte ursprünglich darauf ab, Klassen (Pneumatikprodukte) und deren Merkmale für elektronische Produktkataloge eindeutig festzulegen. Intelligente Systeme werden die Merkmale nun auch als Basis für die Kommunikation bei Applikationen im Rahmen von Industrie 4.0 nutzen können.

Das zuständige Unterkomitee hat den unter deutscher Projektleitung erstellten Normentwurf zur Veröffentlichung freigegeben.

Die deutschen Experten klassifizieren Fluidtechnikprodukte und definieren Betriebsdaten als Merkmale bei eCl@ss, einem Referenz-Datenstandard für die Klassifizierung und eindeutige Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen. Wenn die Datenbeschreibungen in einem ausreichenden Reifegrad vorliegen, wird Deutschland ISO-Projekte initiieren, in denen die Vorarbeiten bei eCl@ss genutzt werden.

Vokabularnorm vor Endabstimmung

Die nationalen Sekretariate erstellen die englische, französische und deutsche Sprachfassung für die Endabstimmung der Vokabularnorm für die Fluidtechnik ISO/FDIS 5598 Anfang 2019.

Normenliste
Die aktuelle Normenliste für den Bereich Fluidtechnik steht zum Download bereit:

https://fluid.vdma.org/viewer/-/v2article/render/15576816

Die Normenliste wird jährlich im Februar aktualisiert.

Nächste Infoveranstaltung am 27. Februar 2019

Wenn Sie sich über die Normungsaktivitäten und weitere interessante fluidtechnische Themen informieren möchten, können Sie dies bei der nächsten Informationsveranstaltung des Fachverbands Fluidtechnik am 27. Februar 2019 tun. Der Fachverband wird in Kürze Details und Anmeldeformalitäten bekanntgeben.

Beteiligen Sie sich an den Normungsaktivitäten!

Wenn Sie sich aktiv an der Normung in der Fluidtechnik auf nationaler oder internationaler Ebene beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Maria.goeden@vdma.org

 

 

Downloads