Messe-Datenbanken mit überraschenden Gebühren

VDMA

Aus aktuellem Anlass weisen wir auf Schreiben hin, die zur Aktualisierung von Ausstellerdaten auffordern. Im Kleingedruckten weisen verschiedener Anbieter auf erhebliche Kosten hin.

Durch den Bezug zu einer konkreten Messe, auf denen die Adressaten in der Vergangenheit ausgestellt haben, wird in den Schreiben auf den ersten Blick den Eindruck erweckt, es ginge um die Aktualisierung des Eintrags in der Datenbank des Veranstalters. Im Kleingedruckten wird ein Vertrag über einen Eintrag in einer unabhängigen Datenbank zu einem Preis von mehr als EUR 1200 pro Jahr erwähnt. Wir haben in der Vergangenheit wiederholt auf diese Angebote hingewiesen. Es ist nicht bekannt wie oft die von den Anbietern geschaffenen Messedatenbanken genutzt werden. Scheinbar werden die Angebote von Ausstellern aber so stark nachgefragt, dass sich der Versand der Werbeschreiben weiterhin lohnt.

Uns bekannte Anbieter sind:

ExpoGuide,

FAIRGuide und

International Fairs Directory.

Alle Anbieter sind in Mittel- und Südamerika ansässig.

Der Messeverband AUMA hat dazu schon vor einiger Zeit Hinweise veröffentlicht, die weiterhin aktuell sind.

Zu beachten ist dazu auch eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs.