Gremien und Netzwerke

Shutterstock

Die Experten-Netzwerke im Fachverband Fluidtechnik bieten Mitgliedsunternehmen einen aktiven Erfahrungsaustausch und Mitarbeit in vielen Gremien an.

Der Vorstand wird für einen Zeitraum von vier Jahren gewählt, letztmalig auf der Mitgliederversammlung in Augsburg im September 2017. Die Mitglieder des Vorstands für 2017-2021 sind:

Vorsitzender:
Christian H. Kienzle, Argo-Hytos GmbH

Stellvertretende Vorsitzende Hydraulikbranche:
Ingrid Hunger, Walter Hunger GmbH & Co. KG Hydraulikzylinderwerk

Stellvertretender Vorsitzender Pneumatikbranche:
Heribert Rohrbeck, Bürkert GmbH & Co. KG

Frank Seehausen, Aventics GmbH
Dr. Steffen Haack, Bosch Rexroth AG
Daniel Waller, BUCHER HYDRAULICS GmbH
Dr. Ansgar Kriwet, Festo AG & CO. KG
Michael Knobloch, HAWE Hydraulik SE
Stefan Hänchen, Herbert Hänchen GmbH & Co. KG
Mathias Dieter, HYDAC Filtertechnik GmbH
Andreas Daum, ifm electronic gmbh
Janfried A. Tirre, Linde Hydraulics GmbH & Co. KG
Dr. Hans-Jürgen Haas, Parker Hannifin Manufacturing Germany GmbH & Co. KG

Stefan König, Danfoss Power Solutions GmbH & Co. OHG*
* kraft Amtes als Vertreter im Präsidium des europäischen Branchenkomitees CETOP
 

 

Der Wirtschaftliche Ausschuss ist ein gelungenes Beispiel für einen Branchentreff mit gleichzeitiger Vermittlung von Fachinformationen. Hier kommen kaufmännische Geschäfts- und Vertriebleiter aus Mitgliedsfirmen zusammen, um aktuelle Themen zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen die konjunkturelle Entwicklung sowie branchenspezifische und allgememeine Themen der Unternehmensführung.

Das Gremium tagt zweimal im Jahr, davon einmal gemeinsam mit dem Wirtschaftssausschuss des Fachverbands Antriebstechnik. Obmann ist Michael Knobloch, HAWE Hydraulik SE, München.

Der Arbeitskreis befasst sich intensiv mit den Themen Marktbeobachtung und Statistik. Die Analyse und ggf. Weiterentwicklung des Marktinformationssystems des Fachverbandes ist ein wesentlicher Baustein im Aufgabenfeld des Arbeitskreises. So berichten in den Sitzungen sachkundige Referenten u.a. über die nationale und internationale Marktentwicklung sowie technologische Trends in verschiedenen Abnehmerbranchen.

Der AK Marktuntersuchung Ölhydraulik trifft sich zweimal pro Jahr, Obmann ist Michael Siegel, Voswinkel GmbH, Meinerzhagen.

Die Analyse und ggf. Weiterentwicklung des Marktinformationssystems des Fachverbandes ist ein wesentlicher Baustein im Aufgabenfeld des Arbeitskreises.  Aber auch die Entwicklung von Kundenbranchen steht im Fokus des Interesses. So berichten in den Sitzungen sachkundige Referenten z.B. über die nationale und internationale Marktentwicklung sowie technologische Trends in verschiedenen Abnehmerbranchen.

Der Arbeitskreis Marktuntersuchung Pneumatik tagt zweimal pro Jahr. Obmann ist Dr. Peter Saffe, AVENTICS GmbH, Laatzen.

Dieser Arbeitskreis versteht sich als Plattform für die Messe- und Marketingfachleute der Mitgliedsfirmen aus den Fachverbänden Fluidtechnik und Antriebstechnik. Die Unternehmensvertreter schlagen die Themen vor, die in den nächsten Sitzungen durch Impulsvorträge vertieft werden. Dabei steht der gemeinsame Erfahrungsaustausch u. a. mit Messegesellschaften im Fokus.

Pro Jahr finden zwei Treffen statt, im Frühjahr im VDMA, im Herbst bei der Deutschen Messe AG. Obfrauen sind Astrid Vosberg, HAWE Hydraulik SE, München, sowie Maria Hinrichs, WITTENSTEIN SE, Igersheim.

Im Bereich Dichtungstechnik gibt es drei Arbeitskreise: Fluiddichtungen, Gleitringdichtungen und Dichtungsplatten. Die Mitglieder treffen sich zweimal pro Jahr - entweder im VDMA oder bei Forschungseinrichtungen und Zulieferfirmen - und erhalten Informationen zu aktuellen Themen durch Experten der VDMA-Querschnittsabteilungen wie Außenwirtschaft, Betriebswirtschaft, Recht, Technik und Umwelt oder Volkswirtschaft und Statistik.

Obleute:

Arbeitskreis Fluiddichtungen: Ingrid Hunger, Hunger DFE GmbH, Würzburg

Arbeitskreis Gleitringdichtungen: Prof. Dr. Peter Waidner, Hochschule für angewandte Wissenschaften - FH München (mit Mandat der Firma Eagle Burgmann Germany GmbH & Co. KG, Wolfratshausen)

Arbeitskreis Dichtungsplatten: Andreas Hübner-Hecker, Hecker Werke GmbH, Weil im Schönbuch

Unterschiedlichste Arbeitskreise bieten den Mitgliedern außerhalb der Normung Foren für branchenrelevante Themen auf dem Gebiet der technischen Interessenvertretung. Exemplarisch seien genannt:

  • Ad-hoc-Arbeitskreis Gleitringdichtungen unter ATEX
  • Ad-hoc-Arbeitskreis Novelle TA Luft
  • Arbeitskreis Druckgeräterichtlinie
  • Arbeitskreis ErP - Produktkennzeichnung
  • Arbeitskreise Funktionale Sicherheit (Hydraulik und Pneumatik)
  • Arbeitskreis Hydrozylinder

Im Forschungsfonds Fluidtechnik werden branchenrelevante Themen aufgegriffen und von derzeit 57 Mitgliedsunternehmen im Rahem der vorwettbewerblichen Gemeinschaftsforschung erarbeitet. Gemeinsames Ziel ist es, die hohe Innovationsdynamik in der Hydraulik und Pneumatik zu unterstützen und die Position der deutschen Fluidtechnik als technologischer Weltmartkführer zu halten.

CETOP ist der Dachverband der europäischen Fluidtechnik, in dem nationale Verbände aus 17 Ländern zusammenarbeiten und vertritt damit die Interessen von über 1.000 Firmen der europäischen Fluidtechnik. Der Fachverband Fluidtechnik ist bei CETOP stark engagiert: Er führt dessen Generalsekretariat sowie das Sekretariat der Wirtschaftskommission. Seit 2016 stellt er sogar den CETOP Präsidenten: Stefan König von Danfoss Power Solutions GmbH & Co. OHG, Neumünster.

Die VDMA-Repräsentanzen in Kalkutta, Moskau, Peking, Shanghai und São Paulo sind internationale Anlaufstellen für die Mitgliedsfirmen des Fachverbands Antriebstechnik. Deutschsprachige Mitarbeiter vor Ort erleichtern den Markteinstieg. Die Auslandsbüros dienen als Drehkreuz
zwischen Regierungsstellen, Verbänden und Unternehmen. Ihr Aufgabenspektrum reicht von der Organisationvon Management Meetings und der Vertretung auf branchenrelevanten Messen inklusive der Organisation von Foren über die Erstellung von Marktberichten bis hin zu ganz konkreter Hilfestellung für einzelne Mitgliedsfirmen beider Erschließung dieser Auslandsmärkte.


Ansprechpartner vor Ort sind:

Verbindungsbüro Indien
Rajesh Nath, Managing Director
info@vdmaindia.org

Verbindungsbüro Russland
Sven Flasshoff, Geschäftsführer
sven.flasshoff@vdma.ru

Beijing Representative Office
Claudia Barkowsky, Direktorin
claudia.barkowsky@chinavdma.org

Shanghai Representative Office
Daniel Yoo, Chief Representative
d.yoo@chinavdma.org

Verbindungsbüro Brasilien
Thomas Junqueira Ayres Ulbrich, Direktor
thomasjaulbrich@vdma.org

Auf diesen Treffen steht der regionale Branchendialog im Fokus. Diskutiert werden aber auch aktuelle Themen. Diese Meetings sind die ideale Plattform, um neue Kontakte zu knüpfen, und für den unkomplizierten Erfahrungsaustausch. Teilnehmer sind in erster Linie die Verantwortlichen der Dependancen im Land.

Die Treffen finden zweimal pro Jahr statt. Wenn möglich, werden sie zeitlich an eine branchenrelevante Messe gekoppelt oder bei einem Unternehmen vor Ort durchgeführt. Seit 2013 wird das Herbsttreffen in China an den VDMA Mechanical Engineering China Summit der Abteilung Außenwirtschaft des VDMA angedockt.