20th ISC – Internationale Dichtungstagung Stuttgart 10./11. Oktober 2018

VDMA

Die Tagung steht unter dem Leitgedanken "Dichtungstechnik - Grenzen überwinden". Das Programm steht fest.

Stillstand bedeutet Rückschritt. Dichtungen tragen durch das Überwinden ihrer bisherigen Leistungsgrenzen zur Entwicklung moderner, umweltfreundlicher, effizienter und leistungsfähiger technischer Produkte, wie z.B. pneumatische und hydraulische Zylinder, Fahrzeuge oder Maschinen und Anlagen, bei.

Der Fachverband Fluidtechnik im VDMA e.V. führt seit Jahren gemeinsam mit dem Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart (IMA) - erstmals unter der wissenschaftlichen Leitung des neuen IMA-Bereichsleiters Dichtungstechnik, Herrn Dr.-Ing. Frank Bauer - am 10. und 11. Oktober 2018 die 20th ISC Internationale Dichtungstagung in Stuttgart durch.

Die Tagung steht unter dem Leitgedanken.

Dichtungstechnik – Grenzen überwinden

Zielstellung der Tagung ist die Präsentation von wissenschaftlichen Arbeiten, Entwicklungsergebnissen und Anwendererfahrungen als Informationstransfer zwischen Wissenschaft, Herstellern, Anwendern, Zulieferern, Handel und Dienstleistern.

Vorträge zu folgenden Themenkomplexen sind geplant:

  • Statische Dichtungen
  • Wellendichtungen
  • Translatorische Dichtungen (Hydraulik/Pneumatik)
  • Grundlagen der Dichtungstechnik
  • Gleitringdichtungen
  • Werkstoffe und Oberflächen
  • Energieeinsparung/Reibung/Verschleiß
  • Simulation
  • Normung/Patentwesen/gesetzliche Vorgaben/Prüfverfahren
  • Anwendungsthemen

Das komplette Programm finden Sie hier.

Die Anmeldeunterlagen sind ebenfalls online.

Parallel zur Tagung wird eine Fachausstellung durchgeführt.